RADkultur gemeinsam gestalten. Sinnvoll und effizient wirtschaften.

FAHRRADkultur für Unternehmen - LifeWorkCamp 2013

05.10.2013 – Gesund, kreativ, motiviert – mit dem Rad zur Arbeit ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit. Leider sind wir damit unter den Kollegen oft in der Minderzahl. Wir geben Alltagsradlern Rückenwind. Was gibt es schon? Was braucht es? Wie können wir mehr Fahrräder auf die Straße bringen? Wir laden Euch nach Stuttgart zum LifeWorkCamp ein, um Ideen zu entwickeln und uns über Projekte und Herausforderungen im Alltag auszutauschen. Mit dabei sind Silvia Körntgen und Erich Kimmich vom ADFC BaWü, Experten für Gesundheits-Management und Vordenker, Nachdenker und Querdenker aus der Wirtschaft.

Das LifeWorkCamp ist eine dynamische, sich selbst organisierende (Un)Konferenz für innovative Lebensformen und Arbeitsmodelle der Zukunft. Es findet statt am 25. und 26. Oktober 2013 im Literaturhaus in Stuttgart.

Unternehmer und Führungskräfte aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, Vordenker, Querdenker und Nachdenker diskutieren Fragen und Lösungen rund um ökologische, ökonomische und soziale Aspekte zukunftsweisender Methoden und Projekte.

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam aus der Praxis für die Praxis Lösungen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland zu entwickeln.

Themen & Schwerpunkte

Wir alle sind Experten auf sehr vielen Gebieten. Oft ist uns nicht einmal bewusst, wie wertvoll unsere Kenntnisse für andere sind. In Stuttgart kommen Vertreter unterschiedlichster Lebenserfahrungen, Branchen und Kulturen zusammen, um auf Augenhöhe intensiv und kontrovers die Herausforderungen unserer Lebens- und Arbeitswelt zu diskutieren.

Jede Teilgeberin, jeder Teilgeber kann an allen Sessions teilnehmen und selbst Sessions anbieten. Ob Impulsvortrag oder Lesung mit Diskussion, Workshop, ImproTheater, Entspannungsübungen, Radtour, Musik oder ein Plausch beim Kaffee – alles rund um folgende Themen ist willkommen:

  • Kreativität und Motivation,
  • Personalentwicklung und Demografie, Gender und Diversity,
  • Familienfreundlichkeit und Schutz der Umwelt,
  • Körperliche und geistige Gesundheit, Relevanz von Körper und Sinnen,
  • Individualität und Lebensbalance, Verantwortung und (Selbst-)Führung,
  • Energie und Achtsamkeit, Professionalisieren von Intuition,
  • Selbstorganisation und Partizipation, Sinn und Sinnkopplung,
  • Mobilität, Infrastruktur, Architektur, Raumplanung, Biodiversität,
  • Philosophie, Musik, Kunst, Sport

Mehr Informationen und Ideen, Wünsche und Themenvorschläge für das LifeWorkCamp findest Du in unserem LifeWorkCamp Themen-Marktplatz

Impulsgeber & Teilnehmer

Wir wollen wirtschaftliche Herausforderungen innovativ meistern und gleichzeitig kreativ, motiviert und gesund sein und bleiben. Nur, wie gelingt uns dies? Franziska Köppe von madiko im Gespräch mit Impulsgebern des BarCamps:

(Fortsetzung folgt)

Alle Teilnehmer inklusive Profil findest Du in unserer Teilnehmerliste (aktuell im Aufbau).

Wir freuen uns, wenn Du Dich einbringst. Mach mit!

1. Lesen: www.LifeWorkCamp.de
2. Mach mit: Anmelden
3. Weitererzählen: LifeWorkCamp – Prospekt
4. Mitdiskutieren: LifeWorkCamp – Programm & Dokumentation
5. Nachdenken & Reflektieren: LifeWorkCamp – Dokumentation
6. Umsetzen: Gemeinwohl & Projekte (via madiko) und natürlich Projekte und Erfolgsbeispiele FAHRRADkultur

Unser Dankeschön

Wir schätzen Deinen Beitrag zur Zukunft der Lebenswelten und Arbeitswelten sehr und bieten Dir und all unseren Lesern gern einen Bonus an. Bitte trage bei der Anmeldung einfach folgenden GutscheinCode ein:
LWCS13-RAD-89PLC53X (Wert: 40 EUR).

Vielen Dank!


Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: FAHRRADkultur, betriebliches Mobilitätsmanagement, Gesundheitsmanagement, Fahrrad, Fahrradfreundlichkeit, LifeWorkCamp, Stuttgart, 2013, Konferenz, Lebenswelten, Arbeitswelten, LifeWork, WorkLife, LifeWorkBalance, WorkLifeBalance, Life-Work-Balance, Work-



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i. Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

FAHRRADkultur - Freude am Radfahren

Alltagsradler sind leistungsfähiger und fröhlicher. Gemeinsame Radtouren stärken den Teamgeist und beflügeln das Arbeitsklima. Die Bewegung an der frischen Luft weckt die Kreativität und stärkt gleichzeitig die Gesundheit, Zufriedenheit, Motivation und Zugehörigkeit zum Unternehmen.

Mit der Regelung, dass Fahrräder Kraftfahrzeugen steuer-rechtlich gleichgestellt sind, ergeben sich zudem völlig neue Möglichkeiten für das Betriebliche Mobilitätsmanagement.

Wir fördern daher die Freude am alltäglichen Radeln zur Arbeit und den damit verbundenen Marktchancen in allen Branchen. Für die Freude am Alltagsradeln.

Zündende Ideen für FAHRRADkultur

Entspannt zur Arbeit? Mit Begeisterung und hoher Leistung durch den Tag? Radfahren wirkt sich positiv auf das individuelle Wohlbefinden und die Gesundheit aus.

Lassen Sie uns gemeinsam RADkultur gestalten:

Neugierig geworden? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns!

Service

Webcode dieser Seite: 81

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: FAHRRADkultur, Fahrrad-Kultur, Radkultur, Rad-Kultur, Rad, Fahrrad, betriebliches Mobilitätsmanagement, Mobilität, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, effizient, ökologisch, sozial, leistungsfähig, kreativ, gesund