News & Presse

Retro-Bike Volume #1 & Storyfy zu #RoCurMOB via @ichbinBW

21.06.2013 – An diesem wunderschönen alten Fahrrad konnte ich bei meinem Stadtspaziergang durch Stuttgart am 21. Juni 2013 einfach nicht vorbei gehen… Den ganzen Tag hatte ich mich intensiv mit dem Thema Fahrrad auseinander gesetzt. Denn ich twitterte im Namen von @ichbinBW zu RADkultur und nachhaltiger Mobilität in Baden-Württemberg. Karl Drais durfte nicht fehlen und das traditionelle Draisinen-Rennen. Ich ging auf die aktuelle Rad-Helm-Debatte, auf Mode und Lastenräder ein. Darüber hinaus machte ich auf zahlreiche Aktionen und nützliche Tools aufmerksam. Hier geht's zur Bildergalerie und zum Storyfy.

Hier geht es zur Fotogalerie: Retro-Bike Volume #1

Rotation Curation @ichbinBW

Baden-Württemberg in 140 Zeichen? Das geht! Mit Microblogging. Ein geeignetes Tool, um einzelne Kurznachrichten in Chronologie zu setzen, ist Twitter. Aufgefädelt auf die Zeitachse (Timeline) verkünden Tweets die Vielfalt unseres Ländles. Schreibt nun jede Woche ein/e neue AutorIn an dieser Landes-Geschichte weiter, nennt sich das “Rotation Curation Ich bin Baden-Württemberg”. (Mehr Informationen: “Ich bin Baden-Württemberg” – Rotation Curation via madiko)

Als begeisterte Gemeinwohl-Ökonomin nutzte ich die Aktionswoche Nachhaltigkeit, um auf das Engagement für Umwelt-/Naturschutz, für sinnvolles Wirtschaften und soziale Verantwortung der Badener & Schwaben aufmerksam zu machen.

Mein Thema am Freitag, den 21. Juni war daher auch mein Lieblingsthema rund um Nachhaltigkeit: Das Fahrrad. Hier das mein Tagebuch, dass ich mithilfe von storyfy umgesetzt habe. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Stöbern:

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: Retro-Bike, Retro, altes Fahrrad, RADkultur, Lifestyle



Weitersagen heißt unterstützen

Dir gefällt dieser Artikel? Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i. Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

FAHRRADkultur - Freude am Radfahren

Alltagsradler sind leistungsfähiger und fröhlicher. Gemeinsame Radtouren stärken den Teamgeist und beflügeln das Arbeitsklima. Die Bewegung an der frischen Luft weckt die Kreativität und stärkt gleichzeitig die Gesundheit, Zufriedenheit, Motivation und Zugehörigkeit zum Unternehmen.

Mit der Regelung, dass Fahrräder Kraftfahrzeugen steuer-rechtlich gleichgestellt sind, ergeben sich zudem völlig neue Möglichkeiten für das Betriebliche Mobilitätsmanagement.

Wir fördern daher die Freude am alltäglichen Radeln zur Arbeit und den damit verbundenen Marktchancen in allen Branchen. Für die Freude am Alltagsradeln.

Zündende Ideen für FAHRRADkultur

Entspannt zur Arbeit? Mit Begeisterung und hoher Leistung durch den Tag? Radfahren wirkt sich positiv auf das individuelle Wohlbefinden und die Gesundheit aus.

Lassen Sie uns gemeinsam RADkultur gestalten:

Neugierig geworden? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns!

Service

Webcode dieser Seite: 27

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: FAHRRADkultur, Fahrrad-Kultur, Radkultur, Rad-Kultur, Rad, Fahrrad, betriebliches Mobilitätsmanagement, Mobilität, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, effizient, ökologisch, sozial, leistungsfähig, kreativ, gesund