Nachhaltige Umsetzung der FAHRRADkultur - Agieren statt reagieren

Ist der gemeinsame Kurs in Sachen FAHRRADkultur festgelegt, gilt es die Ärmel hochzukrempeln und die Ideen miteinander umzusetzen. Im Kleinen und Großen: Weltbeweger arbeiten Schritt für Schritt.

Wir setzen auf Prototyping und “time to market”. Sinnvoll wirtschaften bedeutet nämlich auch: Nachhaltige Geschäftsmodelle sind bestechend einfach und einfach bestechend.

Sei gut vorbereitet! Planung und Projekt-Management bedeutet dabei, das “Rad” nicht ständig neu zu erfinden, sondern Checklisten und Masterpläne zu nutzen.

In unserer dynamischen und komplexen Zeit kommt es besonders auf Mitgestaltung aller Beteiligten an. Dabei spielt Transparenz und ein Marktplatz der Möglichkeiten die erfolgsentscheidende Rolle.

Schlussendlich prüfen wir den Erfolg mit einer regelmäßigen Zertifizierung als “Fahrradfreundlicher Betrieb” (ADFC).

Von uns erhalten Sie ein durchdachtes Konzept und die Umsetzung mit einem inspirierenden Team aus Spezialisten Ihres Faches:

  • … ob Sie Ihre FAHRRADkultur-Initiative oder ein Unternehmen im Bereich der Fahrrad-Industrie gründen, festigen oder in eine neue Generation führen wollen
  • … ob Sie FAHRRADkultur-Produkte/-Dienstleistungen am Markt erfolgreich einführen oder Marktanteile hinzugewinnen wollen
  • … ob Sie Ihre Mitarbeiter, Kollegen und/oder Kunden zum Alltagsradeln ermutigen und sie unterstützen wollen

Werden Sie Teil der FAHRRADkultur! Machen Sie mit!

Gemeinsam leiten wir aus Ihrer FAHRRADkultur-Idee Maßnahmen zur Erreichung Ihrer Ziele ab. Und auch hier ist unser Ansatz ein nachhaltiger: Wir stehen Ihnen nicht nur mit Rat – sondern auch mit Tat zur Seite. Wir unterstützen Sie in der Realisierung Ihrer Konzeptionen. Denn Erfolge werden durch Taten gewonnen.

Auf Ihrem Weg von der Idee bis zur Erfolgskontrolle begleiten wir Sie als kompetenter Partner auf Augenhöhe. Für Sie analysieren wir. Wir vergleichen und zeigen Lösungen auf. Wir bieten geballte Frauen- oder Mann-Kraft und packen auch mal kräftig zu. Stets: Ideenreich. Pragmatisch. Flexibel.

Die Möglichkeiten der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee und die Vielfalt der Ideen sinnvollen Wirtschaftens sind zahlreich. Lassen Sie sich einfach von unseren FAHRRADkultur-Erfolgsbeispielen (eigene siehe unten) und auch unseren anderen Gemeinwohl-Projekten und Beispielen unserer Arbeit (beide via madiko) inspirieren.

Seien Sie versichert: Ihres wird noch einmal viel viel besser! Glauben Sie nicht? Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen und wir überzeugen Sie vom Gegenteil!


Erfolgsbeispiele FAHRRADkultur

Hier aktuelle Meldungen zu Projekten, an deren Strategie und Konzeption wir maßgeblich beteiligt waren, denen wir mit unserer Arbeit Sichtbarkeit gegeben haben (Öffentlichkeitsarbeit, Filmproduktionen usw.) und/oder an deren Umsetzung wir tatkräftig mitgewirkt haben:

In unserer PM Camp-Manufaktur laufen die Drähte heiß

07.05.2015 | Wir treffen die letzten Vorbereitungen für das PM Camp Stuttgart. Da wird die Presse informiert. 99 Namensschilder gedruckt. Alle Kanäle auf Hochglanz poliert. Weit mehr als sieben Sachen für Moderation und Livedokumentation gepackt. Schuhe, Kleider geputzt. Akkus aufgeladen. Zwischendrin ein Teilgeber mit Infos versorgt. Jetzt beginnt die intensivste Phase des Gastgebens rund um eine Unkonferenz. Mir macht das große Freude, wenngleich es mich mit allen sieben Sinnen fordert. Ist an alles gedacht? Ach nein: Euch wollte ich ja noch den Link zum Livestream für Velotraum und Google senden. Voilá!

Weiterlesen: In unserer PM Camp-Manufaktur laufen die Drähte heiß

Velotraum - Keynote beim PM Camp Stuttgart / Blogparade Produkt & Projekt

21.04.2015 | Sie tragen Verantwortung für "ihre" Produkte - Produkt Manager. Als Akteure mit vielen in- wie externen Schnittstellen müssen sie unternehmerisch denken und handeln. Sie brauchen analytisches Verständnis, Eigeninitiative, Kreativität und Fachkompetenz. Um ein Produkt zu entwickeln und es mit Gewinn zu vermarkten, werden Überzeugungskraft, Moderation von Teams und die Fähigkeit, andere zu begeistern, zum Schlüssel des Erfolgs. Nur mit Gespür für Trends und engem Kontakt zu Wunschkunden können sie Markteinführung und -bearbeitung erfolgreich meistern. Zwei Praktiker plaudern aus dem Nähkästchen.

Weiterlesen: Velotraum - Keynote beim PM Camp Stuttgart / Blogparade Produkt & Projekt

FAHRRADkultur für Unternehmen - LifeWorkCamp 2013

05.10.2013 | Gesund, kreativ, motiviert – mit dem Rad zur Arbeit ist für viele von uns eine Selbstverständlichkeit. Leider sind wir damit unter den Kollegen oft in der Minderzahl. Wir geben Alltagsradlern Rückenwind. Was gibt es schon? Was braucht es? Wie können wir mehr Fahrräder auf die Straße bringen? Wir laden Euch nach Stuttgart zum LifeWorkCamp ein, um Ideen zu entwickeln und uns über Projekte und Herausforderungen im Alltag auszutauschen. Mit dabei sind Silvia Körntgen und Erich Kimmich vom ADFC BaWü, Experten für Gesundheits-Management und Vordenker, Nachdenker und Querdenker aus der Wirtschaft.

Weiterlesen: FAHRRADkultur für Unternehmen - LifeWorkCamp 2013

Retro-Bike Volume #1 & Storyfy zu #RoCurMOB via @ichbinBW

21.06.2013 | An diesem wunderschönen alten Fahrrad konnte ich bei meinem Stadtspaziergang durch Stuttgart am 21. Juni 2013 einfach nicht vorbei gehen… Den ganzen Tag hatte ich mich intensiv mit dem Thema Fahrrad auseinander gesetzt. Denn ich twitterte im Namen von @ichbinBW zu RADkultur und nachhaltiger Mobilität in Baden-Württemberg. Karl Drais durfte nicht fehlen und das traditionelle Draisinen-Rennen. Ich ging auf die aktuelle Rad-Helm-Debatte, auf Mode und Lastenräder ein. Darüber hinaus machte ich auf zahlreiche Aktionen und nützliche Tools aufmerksam. Hier geht's zur Bildergalerie und zum Storyfy.

Weiterlesen: Retro-Bike Volume #1 & Storyfy zu #RoCurMOB via @ichbinBW

Fixies, Single Speed und Gebrauchträder - BasementBikes

31.05.2013 | Schauen wir uns bei BasementBikes um: Rennräder, Oldschool-BMX, Singlespeed Racer, individuelles Fixie und gebrauchtes Studentenrad. Im Fahrradladen im Mannheimer Jungbusch findet jeder einen fahrbaren Untersatz. Hier wird Menschen mit Liebe zum Rad das Leben erleichtert. Junge und jung gebliebene RadlerInnen können einfache Wartungsarbeiten erlernen und kreative Fahrradprojekte gemeinsam umsetzen. Zum Beispiel ein Fahrrad zur Energieversorgung einer Waschmaschine nutzen. Das Team um Nico Netzer unterstützt mit Rat und Tat dabei und mischt auch sonst in der Radszene Mannheims kräftig mit.

Weiterlesen: Fixies, Single Speed und Gebrauchträder - BasementBikes

Mobile Kinder-Bibliothek - FaBio, das Bibliobike in Mannheim

17.05.2013 | UPDATE: FaBio tourt wieder! Draußen ist es warm. Die Sonne zieht Jung und Alt ins Freie. Auf Decken und Parkbänken machen es sich Lesefreudige gemütlich. Doch viel zu schnell neigt sich das Buch dem Ende. Der Gang in die Bibliothek ist nicht verlockend. Während die Leseratten noch grübeln, hält auf der Wiese ein knallrotes Fahrrad. Die junge Radlerin spannt den Sonnenschirm auf und zieht die ersten Neugierigen an. Mitten im Herzogenriedpark steht FaBio, die Fahrrad-Bibliothek der Stadt Mannheim. Immer mittwochs können sich Kinder und Jugendliche nach Herzenslust bedienen.

Weiterlesen: Mobile Kinder-Bibliothek - FaBio, das Bibliobike in Mannheim

RegioVelo - Frisches Obst und Gemüse per Rad direkt ins Büro

02.04.2013 | Ein Fahrrad ist schneller am Ziel als ein Lieferwagen. Schon allein, weil die lästige Parkplatzsuche entfällt. Diesen Vorteil nutzt der Fahrrad-Lieferservice RegioVelo. Kunden wählen aus dem vielfältigen Angebot von Dirks Bio-Kisten. Die Früchte der Region werden individuell für eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung zusammengestellt. Die RegioVelo-Piloten, Langzeitarbeitslose aus Mannheim, liefern unmittelbar an die Haustür oder den Arbeitsplatz. Das ist nicht nur praktisch - es ist auch noch gut für die Umwelt. Das Geschäftsmodell entwickelten und realisieren Studenten von Enacta.

Weiterlesen: RegioVelo - Frisches Obst und Gemüse per Rad direkt ins Büro

Eurobike 2012: Aufbruchstimmung in einem wachsenden Markt

03.09.2012 | Als am 29.08.2012 die EUROBIKE Ihre Pforten öffnete, war die Messe Friedrichshafen für vier Tage Dreh- und Angelpunkt für alles rund ums Fahrrad. Ich muss gestehen: Ich war beeindruckt! Auf über 100.000 Quadratmetern präsentierten 1.250 Aussteller aus 49 Ländern 366 Weltpremieren. Eine große Vielfalt an Fahrrädern, Fahrrad-Mode, Ausrüstung, Teile, Zubehör, Maschinen, Werkzeuge, Werkstatt- und Ladeneinrichtung, Fachliteratur und vieles mehr. 43.700 Fachbesucher aus 97 Ländern. 20.500 Fahrradfans am Publikumstag. 1.889 Journalisten aus 42 Nationen. Sie alle wurden an den Bodensee gelockt.

Weiterlesen: Eurobike 2012: Aufbruchstimmung in einem wachsenden Markt

> 12.000 km in 8 Wochen - ejus erradelt Auto-Jahreslaufleistung

09.07.2012 | Am Sonntag, den 08. Juli 2012 fand die Abschluss-Radtour der Evangelischen Jugend Stuttgart (ejus) statt. Sieben Radler trafen sich bereits früh am Morgen, um auf dem Stuttgarter Radel-Thon gen Weilimdorf zu fahren. So sammelten sie mit der letzten Runde noch 611 km für die gemeinsame Aktion "ejus radelt". In Summe kamen alle Teilnehmer auf 12.275 Radkilometer in acht Aktionswochen. Der besondere Clou: Pro Kilometer zahlen Förderer einen selbstbestimmten Betrag. Mit dem „erradelten“ Geld soll eine Photovoltaik-Anlage (Solarstrom) für das ejus Freizeitheim Kleinhöchberg finanziert werden.

Weiterlesen: > 12.000 km in 8 Wochen - ejus erradelt Auto-Jahreslaufleistung

RadKULTUR BaWü Pilotfahrt – Positiver Diskurs auf ZweiRädern

15.05.2012 | Was wäre ein RadKULTUR-Programm ohne gemeinsames Radfahren?! Auf der Pilotfahrt von Tübingen nach Stuttgart philosophierten, fachsimpelten und diskutierten wir vom RadKULTUR-Team zusammen mit Radfahrerinnen und Radfahrern über die Zukunft des Radverkehrs in Baden-Württemberg. Die Fahrt hatte Symbolcharakter: Interessierte, engagierte und hoch motivierte RadfahrerInnen und Partner des RadKULTUR-Programmes des Landes schwangen sich gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden auf’s Rad. Der Auftakt: Pressekonferenz mit Boris Palmer im Tübinger Rathaus. Wohl besser: Radhaus.

Weiterlesen: RadKULTUR BaWü Pilotfahrt – Positiver Diskurs auf ZweiRädern

Gratis RadCHECKs – Mehr Sicherheit rund ums Rad

16.04.2012 | Wir bieten Euch einen Anreiz, das Fahrrad (wieder) aus dem Keller zu holen: mobile, kostenlose Fahrrad-Sicherheitschecks. Am RadCHECK könnt Ihr Eure Räder auf Verkehrssicherheit prüfen lassen. Dabei werden kleinere Mängel direkt vor Ort behoben: Bremsen einstellen, Lichtanlage überprüfen, Reifen aufpumpen, Helm auf richtigen Sitz prüfen, Reflektoren anbringen, Kette ölen und vieles mehr. Mit einem technisch einwandfreien Rad könnt Ihr Euch nicht nur auf die Verkehrstauglichkeit Eures Drahtesels verlassen - es macht auch wieder viel mehr Spaß damit zu fahren! Kommt vorbei - wir freuen uns!

Weiterlesen: Gratis RadCHECKs – Mehr Sicherheit rund ums Rad

RadKULTUR Baden-Württemberg - Rückenwind für Radler im Ländle

29.03.2012 | Mit einem vielfältigen Programm unterstützen wir das Land Baden-Württemberg, die Radkultur im Ländle zu beleben. Für die Erdung wurden drei Modellkommunen aus den Reihen der AGFK-Kommunen ausgewählt: Lörrach, Mannheim und Tübingen. Dabei bündeln wir wieder die drei wesentlichen Elemente unseres Erfolgs: Wir gaben den Maßnahmen und Aktionen vor Ort Sichtbarkeit. Wir bieten allen BürgerInnen die Möglichkeit, sich als Teil des “Systems Fahrrad” zu verstehen und sich drittens aktiv an der Gestaltung des Programms zu beteiligen. So geben wir der RadKULTUR in Baden-Württemberg einen (Mehr)Wert.

Weiterlesen: RadKULTUR Baden-Württemberg - Rückenwind für Radler im Ländle

Klimasparbücher Frankfurt, Köln, München, Münster und Stuttgart

20.02.2012 | Vorbei sind die Zeiten, da Klimaschutz staubtrocken mit dem moralischen Zeigefinger vermittelt wurde. Klimasparbücher sind nützliche Einkaufsführer in allen Bereichen des Alltags. In fünf Kapiteln klopfen die handlichen Ratgeber unseres Partners oekom verlag das Leben des modernen Großstädters auf Klima-Killer ab. Sie führen die LeserInnen in Frankfurt am Main, Köln, München und 2012 erstmals in Münster und Stuttgart an all die Ecken, wo man einkaufen, essen, entspannen kann und dabei sowohl das Klima als auch den eigenen Geldbeutel schont. Ein gutes Beispiel, dass sich Klimaschutz rechnet.

Weiterlesen: Klimasparbücher Frankfurt, Köln, München, Münster und Stuttgart



Weitersagen heißt unterstützen

Ihnen gefällt dieser Artikel? Empfehlen Sie uns gern weiter in Ihrem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfahren Sie über den Button i. Über das Zahnrädchen können Sie Ihre gewünschte Standard-Einstellung wählen.

FAHRRADkultur - Freude am Radfahren

Alltagsradler sind leistungsfähiger und fröhlicher. Gemeinsame Radtouren stärken den Teamgeist und beflügeln das Arbeitsklima. Die Bewegung an der frischen Luft weckt die Kreativität und stärkt gleichzeitig die Gesundheit, Zufriedenheit, Motivation und Zugehörigkeit zum Unternehmen.

Mit der Regelung, dass Fahrräder Kraftfahrzeugen steuer-rechtlich gleichgestellt sind, ergeben sich zudem völlig neue Möglichkeiten für das Betriebliche Mobilitätsmanagement.

Wir fördern daher die Freude am alltäglichen Radeln zur Arbeit und den damit verbundenen Marktchancen in allen Branchen. Für die Freude am Alltagsradeln.

Zündende Ideen für FAHRRADkultur

Entspannt zur Arbeit? Mit Begeisterung und hoher Leistung durch den Tag? Radfahren wirkt sich positiv auf das individuelle Wohlbefinden und die Gesundheit aus.

Lassen Sie uns gemeinsam RADkultur gestalten:

Neugierig geworden? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns!

Service

Webcode dieser Seite: 64

Diese Seite wurde verschlagwortet mit: FAHRRADkultur, Fahrrad-Kultur, Radkultur, Rad-Kultur, Rad, Fahrrad, betriebliches Mobilitätsmanagement, Mobilität, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, effizient, ökologisch, sozial, leistungsfähig, kreativ, gesund